Sie sind hier

Wir trauern um Helmut Steuerwald

Zuletzt aktualisiert von bfg Fürth am 15. März 2019 - 20:09
Helmut Steuerwald 2018 - Bildquelle: Andrea Greiner-Schmid

Mit großer Trauer erfüllte uns die Nachricht, dass unser lieber Freund und Freigeist Helmut Steuerwald am 14. März 2019 im Alter von 88 Jahren verstorben ist.

Helmut war bis ins hohe Alter eine der prägenden Personen im säkulare Spektrum Bayerns, nicht nur für den bfg Fürth, sondern auch darüber hinaus. Mit seinen Kursen für die Jugendfeiern in den 1960er und 1970er Jahren und seiner langjährigen verantwortlichen und stets ehrenamtlichen Tätigkeit u.a. als Vorsitzender des bfg Nürnberg, gab er immer wieder entscheidende Impulse für säkulares freigeistiges Leben in Nürnberg und Fürth sowie für ganz Bayern. Als kritischer Geist vertrat er stets eine dezidierte Meinung, wirkte aber immer integrativ, versöhnlich und an der Sache orientiert. Dies kommt schon dadurch zum Ausdruck, dass er Ehrenmitglied sowohl im HVD Bayern war (auf Initiative des damaligen Präsidenten Helmut Fink) als auch im Deutschen Freidenker-Verband, für den er bis zuletzt aktiv war.

2018 spendete Helmut Steuerwald dem bfg Fürth aus seiner Privat-Bibliothek ca. 900 Bände mit weltanschaulich-religiösen und kirchenkritischen Texten(vgl. https://hpd.de/artikel/prominenter-freidenker-stiftet-bibliothek-16236). Diese "Helmut-Steuerwald-Bibliothek" trägt seinen Namen nun in seinem Gedenken.

Das Hauptwerk von Helmut Steuerwald, die "Kritische Geschichte der Religionen und freien Weltanschauungen", zeigt seinen weiten Blick auf Kulturen und Religionen und wurde in der Sonderkollektion der Frankfurter Buchmesse im Jahr 2000 "Ohne Angst verschieden sein - Religion und Glaube in einer pluralen Welt", ausgestellt. Weitere Schriften die aus seinen Vorträgen entstanden, erinnern an ihn als einen zugewandten Humanisten mit weitem Horizont und umfassender Lebenserfahrung.

Er ist im Beisein seiner Frau Lydia und seinen engsten Angehörigen - wie es sein Wunsch war - zu Hause verstorben.

Helmut hat viele von uns persönlich stark beeindruckt! Glücklich ist, wer ihn kannte!

Im Namen des ganzen Bundes für Geistesfreiheit Bayern

Mit freigeistigen Grüßen

Erwin Schmid