Sie sind hier

Meldungen des Humanistischen Pressedienstes

Meldungen des Humanistischen Pressedienstes  Feed abonnieren
Der hpd ist das wichtigste Online-Medium der freigeistig-humanistischen Szene im deutschsprachigen Raum.
Aktualisiert: vor 1 Stunde 57 Minuten

Die Frau als "Missgriff der Natur"

3. Juni 2021 - 11:30
Auch die Kirchen haben die Frauen zu Menschen zweiter Klasse degradiert. Und auch heute sind sie noch nicht überall gleichgestellt.

Und sie bewegt sich doch nicht

3. Juni 2021 - 10:30
Der Vatikan hat das katholische Kirchenrecht reformiert. Sexueller Missbrauch von Kindern gilt nun explizit als Vergehen. Ebenso wie die Weihe einer Frau zur Priesterin. Wobei Letzteres deutlich härter bestraft wird. Ein Kommentar von hpd-Redakteurin Daniela Wakonigg.

"Der Wolf ist tot! Der Wolf ist tot"

2. Juni 2021 - 12:45
Kaum eine Debatte polarisiert derzeit mehr und wird erbitterter geführt, als die um die Rückkehr des Wolfes. Umwelt-, Natur- und Tierschützer verweisen auf die wichtige Bedeutung der Tiere für das Ökosystem und freuen sich, dass der Wolf, der seit 150 Jahren als "ausgerottet" galt, mittlerweile wieder in durchaus beträchtlicher Zahl hiesige Wälder...

"Es reicht nicht, Verschwörungstheoretiker als 'Spinner' abzutun"

2. Juni 2021 - 11:45
Eine internationale Studie von Psychologen und Politikwissenschaftlern erforscht Ausmaß, Ursachen und Auswirkungen von Verschwörungstheorien in Deutschland, Polen, Jordanien. Dabei zeigt sich, dass mehr Verschwörungsglauben in religiös geprägten Gesellschaften besteht. Das Ausmaß ist danach zudem auch höher in Ländern, die Verschwörungen tatsä...

Humanität ist nicht verhandelbar

2. Juni 2021 - 10:45
Das Humanistische Hilfswerk Deutschland reagiert auf die große Not in Indien und ruft zu Spenden für das von der Corona-Pandemie erschütterte Land auf. Das Atheist Centre in Vijayawada/ Andhra Pradesh hat über die sozialen Netzwerke und durch Telefonate berichtet, dass die Lage vor Ort katastrophal und besorgniserregend ist.

Homöopathie – die Luftgitarre der Medizin

1. Juni 2021 - 12:30
Die meisten Fans der sogenannten "Alternativmedizin" schwören auf die Homöopathie als zugleich wirksame als auch sanfte Behandlungsform. Bei genauerem Hinsehen entpuppt sie sich jedoch als reines Placebo. Demnach könnte auch eine beliebig andere wirkungslose Substanz eingenommen werden – das Resultat bliebe gleich. Doch es gibt auch eine Reihe von negativen Aspekten...

Die US-Evangelikalen sind Impfmuffel

1. Juni 2021 - 11:30
Während Fachleute die Covid-19-Impfung als wirksamstes Mittel zur Eindämmung der Pandemie feiern und frisch Geimpfte Fotos vom Termin in den sozialen Medien teilen, erweisen sich Amerikas Evangelikale häufig als Impfmuffel. Laut einer Befragung im Februar sind sie die weltanschauliche Gruppe mit der geringsten Impfbreitschaft. Die größte Zustimmung zur Covid-Impfung...

Hohe Nebenwirkungen, hohe Kosten, wenig Alternativen

1. Juni 2021 - 10:30
Die erste Antibabypille "Anovlar" kam am 1. Juni 1961 auf den deutschen Markt und markierte damit ein neues Zeitalter für die Frau. Doch seitdem hat sich nicht viel getan. Nach wie vor müssen Frauen, die die Pille einnehmen, mit vielen - teils schweren - Nebenwirkungen leben. An verschreibungspflichtigen Verhütungsmitteln für den Mann wird dagegen wenig geforscht.

Kein Kommentar!

31. Mai 2021 - 12:45
Ab dem 1. Juni 2021 schaltet der Humanistische Pressedienst die Kommentarfunktion auf seiner Webseite weitgehend ab. Das reguläre Kommentieren der Artikel wird jedoch weiterhin auf den hpd-Präsenzen in den Sozialen Medien möglich sein.

Schluss mit Kanzel-Culture!

31. Mai 2021 - 12:00
In Leipzig regt sich Widerstand gegen die erneute Forderung der christlichen Lobbygruppe "Paulinerverein", die historische Kirchenkanzel in der Universitätsaula anbringen zu lassen. Der Student_innenRat der Universität Leipzig sowie die Leipziger Regionalgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung fordern ein Ende der Kanzeldebatte.

Elternverein NRW kritisiert Positionspapier der katholischen Präventionsbeauftragten

31. Mai 2021 - 11:15
Der Elternverein Nordrhein-Westfalen wirft den Präventionsbeauftragten der katholischen Kirche vor, in einem kürzlich erschienenen Papier untragbare Personen aufzuführen. Das Konzept schütze nicht vor Missbrauch, sondern öffne eher den Weg dazu, heißt es in einem offenen Brief.

"Rassismus für den gehobenen Bedarf"

31. Mai 2021 - 10:30
Aus dem Nachlass des linken Provokateurs Wolfgang Pohrt sind zwei Vorträge aufgetaucht, welche sich mit den Auffassungen zu "Multikultureller Gesellschaft" und "Rassismus" in den 1980er und 1990er Jahren beschäftigen. Gerade die Abneigung von "krankhaftem" Kollektivdenken macht sie heute wieder aktuell, auch wenn das elitäre und zynische Gehabe von...

Mein Weg in die Spiritualität, Teil 12: Latein heilt

28. Mai 2021 - 12:45
Magie ist, wenn man dran glaubt. Die unglaublichsten Sachen können dann geschehen. Menschen werden gesund, Menschen werden krank. Menschen fallen tot um, wenn sie davon erfahren, dass der große Magier sie verflucht hat. (Zumindest wussten das manche Ethnologen zu berichten.) Wollen wir alles nicht in Abrede stellen. Ist alles möglich. Die Seele des Menschen ist kreativ und offen f...

Überleben in einer frauenfeindlichen Gesellschaft

28. Mai 2021 - 12:15
"Der Hijab steht für Empowerment und Befreiung – als Symbol des Feminismus." Mit diesem Slogan wird der Schleier (Hijab) in der westlichen Welt als Ausdruck von Frauenrechten und in Kampagnen gefeiert, beispielsweise beim sogenannten "World Hijab Day". Diese Aussage, die ich zum ersten Mal gehört habe, als ich nach Europa kam, unterscheidet sich radikal von der...

England und Wales: Wird Sterbehilfe bald legalisiert?

28. Mai 2021 - 11:30
Wer in England und Wales selbstbestimmt sterben möchte, muss aktuell noch in die Schweiz reisen. Doch das könnte sich in absehbarer Zeit ändern. Die meisten Menschen im Vereinigten Königreich begrüßen die Erlaubnis begleiteten Sterbens für unheilbar kranke und leidende Personen. Dies spiegelt sich auch in der Politik wieder. Am Mittwoch stellte Baroness Molly...

Das Haus des Einen zahlen alle

28. Mai 2021 - 10:30
Nun geht es tatsächlich los! In Berlin wird mit der Errichtung des Sakralbaus "House of One" begonnen. Gestern war Grundsteinlegung für ein religiöses Gebäude, das zu großen Teilen aus Steuermitteln bezahlt werden wird.

"Nicht auszuschließen, dass irgendwann ein Querdenker zur Waffe greift"

27. Mai 2021 - 12:31
Sie nennen sich "QAnon" oder "Querdenker": Sammelbecken für Verschwörungstheorien gab es schon immer. Doch durch die Corona-Pandemie bedingt herrscht Goldgräberstimmung im Lager der selbsternannten Verschwörungstheoretiker. Harmlose "Schwurbelei" oder Gefahr für die Demokratie?

València verliert gegen den Immobilienhai katholische Kirche

27. Mai 2021 - 11:30
34.961 Immobilien hat die katholische Kirche in Spanien auf ihren Namen eintragen lassen. Dabei stützte sie sich besonders auf ein Gesetz von 1998, welches die Eintragungen vereinfachte. In der ostspanischen Stadt València sind das allein 39 Immobilien. Bei einigen von ihnen handelt es sich nicht um Tempel, sondern zum Beispiel Wohnhäuser und Werkstätten. Obwohl die Stadt...

Islam-Unterricht in NRW: Ditib mischt mit

27. Mai 2021 - 10:45
Um den islamischen Religionsunterricht neu aufzustellen, hat das nordrhein-westfälische Schulministerium den umstrittenen Moscheeverband Ditib mit an den Tisch geholt. Ditib steht wegen seiner Nähe zur türkischen Religionsbehörde Diyanet und damit zur türkischen Regierung in der Kritik. Während Beobachter wie Grünen-Politiker Cem Özdemir und das Institut f...

"Vollgepumpt mit dem Grausen vor der ewigen Verdammnis"

26. Mai 2021 - 12:30
Was immer man von Freikirchen halten mag: Es sind schillernde Glaubensgemeinschaften mit streng christlichen Heilsvorstellungen. Für die frommen und bekehrten Gläubigen ist ihre Glaubensgemeinschaft die einzig wahre christliche Heilslehre. Schilderungen von manchen Aussteigern ergeben aber das Bild von einem Glaubensgefängnis. Sie bewerten Freikirchen als Sekten, die es mit ihren...

Seiten