Sie sind hier

Meldungen des Humanistischen Pressedienstes

Meldungen des Humanistischen Pressedienstes  Feed abonnieren
Der hpd ist das wichtigste Online-Medium der freigeistig-humanistischen Szene im deutschsprachigen Raum.
Aktualisiert: vor 39 Minuten 27 Sekunden

Mega-Mühlstein am Wiener Stephansplatz

29. Dezember 2014 - 13:15
WIEN. (hpd/pur) Einen 300 kg schweren Mühlstein deponiert die Plattform Betroffener kirchlicher Gewalt am 28. Dezember am Stephansplatz. Mit der Hinterlegung des Mühlsteins vor dem Stephansdom erinnert die Plattform an die Vertuschung und Verleugnung sexueller, körperlicher und seelischer Gewalt an unschuldigen Kindern durch Kirchenrepräsentanten.

Religiöse Rechte - der Jahresrückblick

29. Dezember 2014 - 12:45
USA. (hpd) 2014 war ein bewegtes Jahr. In der Ukraine kam es nach langen Protesten erst zum Regierungswechsel und dann zum Bürgerkrieg. Russland ließ seine Truppen einmarschieren und den Kalten Krieg wiederaufleben. Gleichzeitig schaut die Welt besorgt auf den Nahen Osten, wo sich barbarische Massaker ereignen. Und dann brach auch noch die Seuche Ebola aus. Genug Diskussionsstoff f...

Schikane per Gesetz

29. Dezember 2014 - 12:30
Die Regelungen zu Hartz-IV sind vor zehn Jahren in Kraft getreten. Heribert Prantl fällt in der Süddeutschen Zeitung ein vernichtendes Urteil über das Gesetz.

Evangelische Kirche gegen gleichgeschlechtliche Ehe

29. Dezember 2014 - 12:00
In der Slowakei fordert die evangelische Kirche ihre Mitglieder auf, gegen die geplante Einführung von gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften zu stimmen.

Hoyerswerda liegt in Sachsen

29. Dezember 2014 - 11:30
BERLIN. (hpd) In letzter Zeit hört man von Politikern häufiger die Forderung, die Ängste der 17.500 Menschen ernst zu nehmen, die auf Dresdens Straßen den Ruf “Wir sind das Volk” in Misskredit bringen. Aber selbst, wenn das richtig sein mag; es bleiben eine Menge Fragen, die zuvor zu stellen sind.

Spätzeit des Christentums hat begonnen

29. Dezember 2014 - 11:00
In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vertrat der Journalist Markus Günther die These, dass in Deutschland die Spätzeit des Christentums begonnen hat.

Kirchenaustritte fast verdoppelt

29. Dezember 2014 - 10:45
Allein in der ersten Jahreshälfte 2014 verließen 6.830 Mitglieder die evangelische Kirche Baden.

Erhebliche Zweifel

29. Dezember 2014 - 10:15
(hpd) Der promovierte Theologe Hermann Detering nimmt in “Falsche Zeugen. Außerchristliche Jesuszeugnisse auf dem Prüfstand” eine Textanalyse historische “Kronzeugen”-Dokumente vor. Dass es erhebliche Zweifel an der Authentizität dieser geschichtlichen Quellen gibt, wird mit großer Akribie belegt, wobei bereits der geringe Aussagewert der Inhalte ein...

Femen-Protest auf dem Petersplatz

29. Dezember 2014 - 10:00
Nicht zum ersten mal protestieren Femen gegen die katholische Kirche; dieses mal auf dem Petersplatz in Rom.

Wenn hohe Nasen Hochkonjunktur haben

24. Dezember 2014 - 13:00
WIEN. (hpd) Weihnachten ist eine Zeit des kollektiven Wahnsinns, weiß jeder, der seine fünf Sinne beieinander hat. Nicht nur der kollektive Kaufrausch samt verordneter synthetischer Gemütlichkeit zehrt an den Nerven. Auch die soziale Trennung der Gesellschaft tritt so klar zutage wie nie, findet Christoph Baumgarten in seiner Weihnachtsglosse.

Die PEGIDA-Demonstrationen als neues Phänomen für Fremdenfeindlichkeit

24. Dezember 2014 - 12:00
BONN. (hpd) Seit dem 20. Oktober 2014 demonstrieren jeden Montag in Dresden “Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes” (PEGIDA), wobei die Anzahl der Teilnehmer kontinuierlich anstieg und am 22. Dezember 2014 um die 17.500 Personen umfasste. Der Herausgeber des “Jahrbuchs für Extremismus- und Terrorismusforschung”, Prof. Dr. Armin Pfahl-...

Nachrichten aus dem Wolkenkuckucksheim

24. Dezember 2014 - 11:00
WIEN. (hpd) Die Pegida-Demonstranten sind mehr oder weniger zu Recht besorgte Bürger, findet Uwe Lehnert in einem hpd-Kommentar. Ihren Forderungen müsse man nachgeben und schuld seien sowieso Medien und Politik. Die Thesen stammen aus einem Paralleluniversum, findet Christoph Baumgarten.

Das war das Jahr 2014 des hpd

23. Dezember 2014 - 13:45
BERLIN. (hpd) Auch in diesem Jahr möchte der Humanistische Pressedienst mit den meistgelesenen Artikel des Jahres seine Leser in die Zeit “zwischen den Jahren” entlassen. Wir erinnern noch einmal an die jeweils fünf meistgelesenen Artikel jedes Monats.

Habeas Corpus für eine Orang-Utan-Dame im Zoo

23. Dezember 2014 - 13:18
BERLIN. (hpd) Die Tierschutzorganisation Afada forderte vor einem argentinischem Gericht in Buenos Aires eine “Habeas Corpus-Garantie” für Sandra. Sie ging davon aus, dass die Orang-Dame als Gefangene zu betrachten sei. Sie forderten für die 29-jährige, die derzeit noch im Hafenzoo der Hauptstadt leben muss, eine angemessene Unterbringung zusammen mit Artgenossen.

"Dem gilt es den Tod, der das gethan"

23. Dezember 2014 - 12:45
TRIER. (hpd) Der Philosoph Hermann Josef Schmidt präsentiert mit “Dem gilt es den Tod, der das gethan” eine komprimierte und gut lesbare Vortragssammlung über Nietzsches frühe Entwicklung und einige ihrer Folgen. Seine psychologisch-biographische Methode eröffnet ein interpretationskritisches und tiefenscharfes Nietzscheverständnis, das Denk-Kontinuitäten...

Freie Rituale

23. Dezember 2014 - 12:30
Müssen immer alle Feiertage religiös begründet sein? Muss man sich an religiöse Riten dabei halten? "Nein", sagt Simon Demmelhuber vom Bayerischen Rundfunk.

Pegida: Gegen alles Fremde!

23. Dezember 2014 - 12:00
BERLIN. (hpd) In einem weiteren Beitrag der hpd-Serie “Islam und Rechtspopulismus” nimmt die langjährige Bundestagsabgeordnete Dr. Lale Akgün zu Pegida Stellung. Ihr Befund zu den Sprüchen und Aktivitäten der selbsternannten Rettern des “christlichen Abendlandes” vor einer Islamisierung: “Es geht mitnichten um den Islam, es geht um irgendwas, was...

Wie gezielt Ängste geschürt werden

23. Dezember 2014 - 11:30
Der Religionswissenschaftler Michael Blume stellt dar, mit welchen Tricks gezielt Ängste geschürt werden.

Fundamentale Christen verhindern Klinik

23. Dezember 2014 - 11:15
Ein Gynäkologe findet für seine Klinik in Stuttgart keine neuen Räume, da fundamentalistische Christen die Vermieter einschüchtern.

Unerwünschter Protest

23. Dezember 2014 - 10:45
BERLIN. (hpd) Die Kanzlerin sprach von “Hetze und Verleumdung”, Fraktionsführer Oppermann von “Nationalisten und Rassisten”, die Innenminister-Konferenz von “Nazis in Nadelstreifen”. Wenn es sich bei den Demonstranten nur um Leute mit Vorurteilen und nur eingebildeten Ängsten handelt, dann sollten sich diese Einstellungen leicht widerlegen und ausr...

Seiten