Sie sind hier

Intellektuelle Selbstverteidigung

Zuletzt aktualisiert von Michael Wladarsch am 14. Juli 2016 - 14:36

Was tun gegen Bullshit? Der Referent Dr. Heinz Droste lehrt praktische Techniken der intellektuellen Selbstverteidigung. Damit Sie auch morgen noch klar denken können.

Die Souveränität unseres Denkens und unseres Urteilsvermögens wird tagtäglich auf die Probe gestellt und gerät regelmäßig ins Wanken. Wie das kommt? Laufend werden wir mit Statements von Intellektuellen, Politikern, angeblichen Fachleuten usw. konfrontiert, die uns durch auflagenstarke Medien als maßgebliche Meinungsführer und Experten präsentiert werden. Denn vermeintlich sind sie es, die zu definieren in der Lage sind, wie die Welt und die darin ablaufenden aktuellen Geschehnisse korrekt moralisch, politisch, ökonomisch und wissenschaftlich zu beurteilen sind. 

Sie möchten dem dabei allzu oft verbreiteten – von Harry Frankfurt so treffend als Bullshit gekennzeichneten – Nonsens ohne Wahrheitswert Einhalt gebieten? Durch diesen Vortrag bekommen Sie einen intellektuellen Selbstverteidigungs-Workshop geboten. Basis dafür sind die kombinierbaren einfachen Analyse-Mechanismen, die der bedeutende Wissenschaftsphilosoph Mario Bunge für uns entwickelt hat.

Eine Veranstaltung im Rahmen des „Philosophisches Café München” organisiert vom HvD Bayern im Café Feuerbach

Veranstaltungsdatum

17.07.2016 | 17:00 - 19:00 Uhr 

Veranstaltungsort

Café Feuerbach, Elvirastraße 17a, München 

Eintritt

9,- € inkl Buffet, für HVD-Mitglieder frei